GOKarli Dart FAQ-Antworten auf Ihre Fragen

FAQ Dart Shop hier erstellen wir eine Seite mit Antworten, die sich aus den Fragen unserer Kunden ergeben!

Willkommen auf der Seite für die häufig gestellten Fragen (Dart FAQ).
Unten finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen von Besuchern zum Thema Dartsport. Falls Sie zu Ihren Fragen keine Antwort auf dieser Seite finden, senden Sie mir eine E-Mail unter Webmaster@GOKarli.de oder rufen Sie uns unter +49 8122 540 457 an.


• Wie sind die Maße zum Aufhängen eines Dartboards / Dartscheibe sowie E-Boards?

• Aus welchen Teilen besteht ein Dartpfeil?

• Wie bezeichnet man die einzelnen Felder eines Dartboards / Dartscheibe / Dartboard Maße?

Wie sind die Maße zum Aufhängen eines Dartboards / Dartscheibe?

Maße beim Steeldart

  • Höhe Mitte Bulls Eye 1,73 m - 5 feet 8,00 inches
  • Diagonale Abwurflinie / Oche zum Bulls Eye 2,93 m - 9 feet 7,50 inches
  • Abstand Abwurflinie zum Board 2,37 m - 7 feet 9,25 inches
Alle wichtigen Maße für das korrekte Aufhängen eines Bristle & Elektronik Dartboards

Gößere Formate der Zeichnung zum Download finden Sie hier>>

Seitenanfang


Aus welchen Teilen besteht ein Dartpfeil?

Aus welchen Teilen besteht ein Dartpfeil?

1 Tip oder Point
Ein Point kann aus aus Kunststoff („Soft“) oder Stahl („Steel“) bestehen. Erhältlich sind auch aufschraubbare Stahlspitzen für Softdarts. Sie sind unter der Bezeichnung "Conversion Points" zu finden. Die Stahlspitzen gibt es in verschiedenen Längen und Ausführungen. Dabei sind Steelpoints normalerweise nicht gespitzt, sondern abgerundet. Dadurch wird verhindert, dass das Board zu schnell abgenutzt wird. Außerdem hängen die Darts dann besser und stabiler im Board. Dies kann die Zahl der Scores erhöhen.

2 Barrel
Im Handel sind „Brass“ (Messing), „Tungsten“ (Wolfram) und „Nickel“ angeboten. Bei den Tungsten Barrels wird der Wolfram-Anteil in Prozent angegeben. Zur Erklärung: je höher die angegebene Prozentzahl ist, desto dünner kann der Barrel bei gleichem Gewicht hergestellt werden. Dadurch ist eine engere Gruppierung auf dem Board möglich. Barrels sind zudem in verschiedenen Formen und Gewichten erhältlich. Auch bewegliche Spitzen (Powerpoint, Hammerhead) sind möglich, wodurch Bouncer (Abpraller) vermindert werden sollen.
Diese bewegliche Spitzen passen jedoch nur in dafür hergestellte Barrels, da das Gewinde besonders tief geschnitten sein muss! Bei den sogenannten M3 Barrels liegen die Gewinde außen, wodurch sich das Gewicht erhöht und der Barrel noch dünner gefertigt werden kann. Auch für die M3 Barrels gibt es spezielle Shafts und Spitzen.

3 O-Ring
Durch diesen kleinen Gummiring, der auf das Gewinde von Aluminium- und Kohlefaser-Shafts aufgesetzt wird, kann ein Lösen der Shafts beim Spielen verhindert werden. Die Darts verlieren dadurch nicht an Stabilität. Nylon Shafts benötigen keine O-Ringe.

4 Shaft
Die Variationen der Shafts sind unzählig. Die meisten Shafts bestehen aus Nylon oder Aluminium, manchmal auch aus Kohlefaser. Die Längen werden bezeichnet als Mini (Thumbnails), x-Short, short, medium und long. Durch einen längeren Shaft kann die Flugbahn stabilisiert und der Schwerpunkt nach hinten verlagert werden. Trifft der Dart so auf, dass er im Board leicht nach unten hängt, können die nachfolgenden Darts vom geübten Spieler "draufgelegt“ werden.

5 Collar
Collars haben immer einen Nylon-Shaft. Durch die wird das Ende des Nylon-Shafts zusammengedrückt und verbindet dadurch den Flight fest mit dem Shaft. Der Shaft ist auch vor Beschädigung durch draufprallende Darts geschützt. Federnden Ringe haben sich in der Praxis bewährt. Sie können den Shaft immer wieder zur ursprünglichen Form zurück „modulieren“, während bei festen Ringen die Gefahr besteht, dass sie nach einiger Zeit die Form verlieren oder auseinandebrechen.

6 Flight
Flights sind zumeist aus Polyester oder Nylon, wobei die Form eine große Bedeutung hat. Die meisten Spieler benutzen Standard-Flights, die man durch die Flächenangaben unterscheiden kann. Dabei dient diese Angabe eigentlich nur der Orientierung, da eine größere Fläche nicht unbedingt einen größeren Auftrieb bedeutet. Dafür müsste die zurückgelegte Strecke der Darts länger sein! Sogenannte Kite-Flights kommen trotz ihrer kleineren Fläche den Standards näher als Slim-Flights. Die Flugbahn verläuft sicherer und besser, je fester oder dicker die Flights sind, da der Dart dann nicht so schnell ins Trudeln gerät. Außerdem halten dies Flights auch länger! Stoff-Flights verfügen über die größte Lebensdauer, man sollte sie jedoch nur in Kombination mit Nylon Shafts verwenden. Bei der Montur von Aluminium-Shafts kommt es häufig zu Beschädigung. Generell sollte ein Flight ausgewechselt werden, wenn zu viele Knicke, Risse oder Kerben zu sehen sind!

7 Protector
Durch den Protector (erhältlich aus Alu oder Nylon), der auf das Ende des Flights aufgesetzt wird, wird dieser vor den nachfolgenden Darts geschützt. Schäden am Flight und dem Schaft werden verhindert, weil die nachfolgenden Darts am Protector abprallen können und häufig trotzdem im Board landen. Außerdem bleibt der Flight bei der Verwendung eines Protector gespreizt.



Seitenanfang
Wie bezeichnet man die einzelnen Felder eines Dartboards / Dartscheibe / Dartboard Maße?

Wie bezeichnet man die einzelnen Felder eines Dartboards / Dartscheibe / Dartboard Maße?

  • 1 Bulls Eye: kleiner roter Punkt in der Scheibenmitte, zählt 50 Punkte
  • 2 Half Bull: kleiner grüner Ring um die Scheibenmitte, zählt 25 Punkte
  • 3 Tripple-Ring: er teilt das Zahlenfeld in 2 Hälften und verdreifacht den Wert des jeweiligen Zahlenfeldes. Trifft man die 20 innerhalb dieses schmalen mittleren Rings, dann zählt dieser Wurf 60 Punkte anstatt 20 Punkte
  • 4 Double-Ring: dieser äußere schmale Ring verdoppelt den Wert des jeweiligen Zahlenfeldes. Trifft man die 20 innerhalb dieses schmalen äußeren Rings, dann zählt dieser Wurf 40 Punkte anstatt 20 Punkte
  • 5 Spider: die Felder werden mittels einem feinen stehenden Blechs in der Dartscheibe / oder durch eine aufgelegte Drahtspinne unterteilt. Der große Vorteil des in der Dartscheibe eingelassenen Blechs: die einzelnen Felder sind größer als beim aufgelegten Draht
  • 6 Zahlenring (drehbar). Ist ein Zahlenfeld (meist die 20) zu oft beworfen worden, wird das Sisal weich und die Darts halten nicht mehr perfekt. Das Dartboard kann nun gedreht und der Zahlenring an das neue Feld angepasst werden

Maße eines Dartboards:

  1. Double- und Tripple-Ring (Innenmaß Höhe) 8,0 mm
  2. Durchmesser des Doublebull (Innenmaß Durchmesser) 12,7 mm
  3. Größe des gesamten Bull (Innenmaß Durchmesser) 31,8 mm
  4. Entfernung vom äußeren Doubledraht zur Bullmitte 170,0 mm
  5. Entfernung vom äußeren Trippledraht zur Bullmitte 107,0 mm
  6. Entfernung von einem äußeren Doubledraht zum gegenüberliegenden äußeren Doubledraht 340,0 mm
  7. Spider wire gauge 16 - 18 SWG ("Spider wire gauge" ist die Stärke des Drahtgeflechts. 16 - 18 SWG entsprechen einer Drahtstärke von 1,63 - 1,22 mm
Seitenanfang